*

Colostrum als Nahrungsergänzung:

Heutzutage möchte sich eigentlich jeder Mensch gesund ernähren. Das Bewusstsein für eine gesunde und vitaminreiche Ernährung in der Bevölkerung ist deutlich angestiegen. Dennoch, das Angebot an verschiedenen Lebensmitteln im Supermarkt lässt die Verbraucher gelegentlich etwas ratlos erscheinen. Es ist schwierig, nachzuvollziehen, welche Lebensmittel nun als gesund einzustufen sind und welche nicht.

Fast 70% der Todesfälle bei Krankheit sind auf falsche Ernährung zurückzuführen!

Die gesunden Nahrungsmittel sind ja Gemüse, Salate und Früchte. Die Nähr- und Wirkstoffe wurden verglichen:

Mit der intensiven Ausbeutung der Böden ist der Nährwert (Vergleich vor ca 15 Jahren und heute) unserer gesündesten Nahrungsmittel um 50% zurückgegeangen!

 

Immunfaktoren

 

Es hat sich gezeigt, dass die in Colostrum enthaltenen Faktoren den Körper darin unterstützen, Viren, Bakterien und Pilze abzuwehren. Jeder Faktor spielt eine spezifische Rolle im Abwehrsystem unseres Körpers. Colostrum enthält zusätzlich noch Antikörper gegen Coli-Bakterien, Salmonellen, Rotaviren, Candida, Streptokokken, Staphylokokken, Helikobakter Pylori und andere. Diverse Studien – sowohl Invitro als auch klinische – haben gezeigt, dass Colostrum neben Immunglobulinen auch einen Faktor enthält, der ein schwaches Immunsystem anregt und ein überschießendes Immunsystem beruhigt, wie das bei Autoimmunerkrankungen der Fall ist.

 

Wachstumsfaktoren

 

Wachstumsfaktoren bauen Knochen auf und stellen Knochen, Muskeln, Nerven und Bindegewebe, Haut und Knorpel wieder her. Es hat sich gezeigt, dass diese Faktoren die Muskelmasse vergrößern, dem Körper bei der Fettverbrennung helfen und bei der Heilung von Verletzungen hilfreich sind. Schließlich hat sich herausgestellt, dass Wachstumsfaktoren sogar den Alterungsprozess verlangsamen, indem sie Alterserscheinungen verringern. Die Wachstumsfaktoren in Colostrum können:
-den Gehirnstoffwechsel beeinflussen, indem sie bestimmte Vermittler regulieren und die Stimmung verbessern
-das normale Wachstum von geschädigten oder schmerzenden Muskeln, Knochen, Knorpeln, Haut, Collagen und Nervengewebe regenerieren und verbessern
-während Diäten die Fettaufnahme zur Energiegewinnung statt für den Muskelaufbau unterstützen und unabhängig von Diäten schlanke Muskeln aufbauen und aufrechterhalten
-die Regulierung des Blutzuckerspiegels sowie der chemischen Gehirnstoffe unterstützen und Aufnahmefähigkeit und Konzentration verbessern
-unterstützend wirken bei der Hautheilung – wenn örtlich angewendet
-selektiv die RNS und DNS des Körpers reparieren

Andere nützliche Faktoren

 

In Colostrum finden wir bestimmte Vitamine und Mineralien, die als Nährstoffe essentiell für den normalen Stoffwechsel, Wachstum und die Entwicklung sind und daher unerlässlich für gute Gesundheit. (Auch bei Diäten wichtig) In verschiedenen Colostrum-Arten hat man außerdem diverse Aminosäuren entdeckt. Diese Eiweiß-Komponenten sind notwendig für das Wachstum und die Entwicklung des Körpers. Sie werden unterschieden in essentielle (nicht vom Körper produzierte) und nicht-essentielle (die der Körper selbst herstellt).

Colostrum zur Vorbeugung von grippalen Infekten

 

Es wurde und wird immer noch viel über die Wirksamkeit von Grippeschutzimpfungen diskutiert, obwohl ihre Anwendung weithin empfohlen wird. Viele Testgruppen konnten keinen wissenschaftlich dokumentierten Nutzen aus solchen Impfungen ziehen.
Es gibt viele Studien über die Wirksamkeit und den Grad an Schutz vor verschiedenen Grippe-Typen, jedoch mangelt es noch an soliden Beweisen für ihre Wirksamkeit, besonders wenn man die Kosten für diese Mittel betrachtet. Die Frage der Schutzimpfung ist weiterhin kontrovers, und es kann zu bekannten Nebenwirkungen kommen. Außerdem besteht theoretisch die Möglichkeit der Langzeit-Nebenwirkungen, die von anderen, derzeit unbekannten Stoffen ausgehen können (z. B. durch eine Virus-Fraktion oder andere unbekannte Faktoren).
Colostrum stimuliert und reguliert generell die Immunabwehr, hält einen guten Gesundheitszustand aufrecht und hat keinerlei Nebenwirkungen.
Der Umfang unserer Studie bezog sich auf die Bewertung der Wirksamkeit, wenn Colostrum zur Grippevorbeugung im Winter oral eingenommen wird, verglichen mit einer Gruppe Probanden, die eine Antigrippe-Schutzimpfung, aber keinerlei Prophylaxe erhielten.


 




 

PrinterFriendly
blockHeaderEditIcon
Druckoptimierte Version
Wer ist online
blockHeaderEditIcon
1 Mitglieder sind online

Mitglieder: 0
Gäste: 1

mehr...
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail